FUNKTIONSANALYSE

Lästiges und unangenehmes Knirschen mit den Zähnen, Kopf-, Nacken-, oder Schulterschmerzen - oft ist hierfür eine Funktionsstörung des Kieferapparates verantwortlich. Durch eine gründliche Untersuchung und Analyse des gesamten Mund-Kiefer-Systems können wir erkennen, ob möglicherweise eine Kiefergelenkserkrankung für Ihre Beschwerden verantwortlich ist.

Schuld an den Beschwerden ist in der Regel eine Fehlstellung der Kiefergelenke, einzelner Zähne zueinander oder eine falsche Stellung des Unterkiefers zum Oberkiefer. Häufig sind diese Fehlstellungen erst im Laufe des Lebens erworben worden.

In leichten Fällen bemerkt der Patient nur Knack- und Reibegeräusche beim Öffnen und Schließen des Mundes sowie beim Kauen, in schweren Fällen sind diese aber mit Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen, bis hin zu Migräne oder schmerzhaften Neuralgien verbunden. Der Patient kann den Mund nicht vollständig öffnen, viele Betroffene beschreiben ein nächtliches Knirschen und Pressen.

Als erster Therapieschritt sollte eine Funktionsanalyse durchgeführt werden. Entsprechend den Ergebnissen können Arzt und Patient eine optimale Behandlung bestimmen. Ein Fehlbiss kann die Ursache für Migräne, Tinitus und Verspannungen sein, durch Einschleifen der Zähne kann er korrigiert und die Symptome behoben werden. Das Kiefergelenk kann mit einer Schiene in eine schmerzfreie Position gebracht werden.

Um eine schnelle Verbesserung des Zustandes zu erreichen, muss in der Anfangsphase manchmal auch eine medikamentöse Therapie erfolgen. Auch entspannende Massagetherapien gehören zu unserem Angebot.